Die besten Tipps bei Osteoporose

Osteoporose ist kein Schicksal, dem man sich hingeben muss. Denn Sie können selbst viel tun, um Ihre Knochen zu stärken. Die richtige Ernährung und ein aktiver Lebensstil mit regelmäßiger Bewegung gehören dazu. Lesen Sie hier, worauf es ankommt!

  • Tipps bei Osteoporose

    Tipps bei
    Osteoporose

    Selbst wenn bei Ihnen schon Osteoporose festgestellt wurde: Es ist nie zu spät, um gegen die Krankheit aktiv zu werden. Lesen Sie hier, welche Tipps sich bewährt haben und wie Sie Ihre Knochen schützen können.

    mehr erfahren
  • Ernährung bei Osteoporose

    Ernährung bei
    Osteoporose

    Eine calciumreiche Ernährung gehört zur Basistherapie bei Osteoporose. Am besten ist es, die nötige Calcium-Ration über den Tag hinweg in kleinen Portionen aufzunehmen. Erfahren Sie hier, was Sie in puncto Ernährung noch beachten sollten.

    mehr erfahren
  • Sport bei Osteoporose

    Sport bei
    Osteoporose

    Regelmäßige Bewegung ist bei Osteoporose besonders wichtig. Ideal ist ein Wechsel von Zug- und Druckbelastungen – denn das gibt dem Knochen wichtige Impulse. Weitere hilfreiche Tipps rund ums Thema Sport bei Osteoporose.

    mehr erfahren
Pflichttexte:
Calcium-Sandoz® D Osteo 500 mg/1000 I.E. Kautabletten: Wirkstoffe: Calciumcarbonat/Colecalciferol (Vitamin D3).
Anwendungsgebiete: Zur Prophylaxe und Behandlung von Calcium- und Vitamin-D-Mangelzuständen bei älteren Menschen; als Calcium- und Vitamin-D-Ergänzung zur unterstützenden Behandlung der Osteoporose (Knochenschwund). Enthält Aspartam, Sorbitol, Isomalt, Sucrose (Zucker). Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! Mat.-Nr.: 2/51009162 Stand: Februar 2015
Hexal AG, 83607 Holzkirchen, www.hexal.de

Disclaimer:
© 2016 DVGE Deutscher Verlag für Gesundheit und Ernährung GmbH. Das Informationsangebot rund um die persönliche Gesundheit auf www.behandeln.de dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf behandeln.de zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss sowie unsere Hinweise zum Datenschutz.
Besuchen Sie behandeln.de auch auf Google+.